Blues in Zyfflich

Woodstock in Zyfflich

Halbzeit bei Woodstock In Zyfflich. Die Songs von Joe Cocker (Joe Cover Band), Bob Dylan (HARD RAIN), CCR (Tribute To CCR), Janis Joplin (Woodstock Tribute Band), Deep Purple (Purple Strangers) u.a. dargeboten von excellenten Cover-Bands drehten an der Uhr. Die Woodstock-People haben ihren Spaß gehabt, durften und haben sich 50 Jahre jünger gefühlt. Welch ein Spektakel. Perfekt organisiert von zahllosen Helfern - vielen Dank dafür. Heute freuen sich die Bluesfans auf den zweiten Tag in Zyfflich. Hier einige Impressionen unsortiert und (im Sinne des Wortes) bunt gemischt.

Nicht vergessen wollen wir "Durstig", "Ben de Groot" und "Terra Volta" auch wenn sie hier (noch) nicht zu sehen sind.

Hammer, Mega, Super, oder welche Superlative es sonst noch geben mag, sie beschreiben nur unzureichend das, was an diesem Wochenende im beschaulichen Dörfchen Zyfflich passierte. Sowohl zum Woodstock-Freitag als auch zum Blues-Samstag fanden rund 1000 Besucher den Weg zum Festival – ausverkauft! Jeannette van Olst, Vorsitzende des Vereins Blues in Zyfflich e.V. hatte rund 60 freiwillige Helfer zur Verfügung, die sich um alle nur erdenklichen Belange der Gäste kümmerten.

Und das Musikangebot? Passte sich dem hohen Niveau des Festivals an. Von Bootleg Betty, Red White & Blues, Catfish, über Blind Lemon Blues&Soul, Blue Monday Bluesband bis hin zu Stevie Nimmo und Kat Riggins – zweifellos die Top-Acts des Abends - gab es Blues in diversen Variation aber immer auf höchstem Level. Kompliment den Veranstaltern, Helfern und Künstlern für ein grandioses Wochenende und gerne bis zum nächsten Mal.

Am späten Abend ging das Gerücht, das Vieh auf den umliegenden Weiden würde Euter und Gemächt im Rhythmus der weit in die Niederung hallenden Bluesklänge schaukeln - auch ein Kompliment! Hier einige Eindrücke

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.